.:AUSGEBUCHT:. Einstiegskurs "Schrauben für Student_Innen 2014"

Schrauben für Student_Innen

Die Akakraft bietet Dir einen praxisnahen Einstiegskurs in die Welt der KFZ-Technik an. Der Kurs richtet sich vorrangig an Studentinnen. Gemeinsam gehen wir der Kfz-Technik auf den Grund. Angefangen von einer Routine-Inspektion werden wir einen Motor erst zerlegen und ihn dann wieder in einen funktionierenden Zustand bringen.

Termine
Der Kurs findet an den folgenden Terminen, jeweils von 17.00 bis 20:00 Uhr statt:

  • 30.10.
  • 06.11.
  • 13.11.
  • 20.11.
  • 27.11.

Es wird nach 20:00 Uhr noch gegrillt, also ruhig etwas Zeit mitbringen.

Ort
Veranstaltungsort ist die Werkstatthalle der Akakraft
Gebäude 1108
Im Moore 11a

 

Der Kurs ist AUSGEBUCHT!  Vielen Dank für das große Interesse!

Wer möchte, kann sich auf die Liste der interessierten MenschenDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! lassen und bekommt direkt eine E-Mail,
sobald der nächste Kurs angeboten wird! Bitte den Spam-Ordner im Auge behalten :)

Anmeldung

Bitte direkt per E-Mail anmelden bei:

             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Teilnehmer_Innen-Zahl ist auf 10 begrenzt.
Auf die Anmeldung folgt eine Rückmeldung per E-Mail, also ggf. den Spam-Ordner im Auge behalten.

Zielgruppe
Teilnehmen sollen vorrangig Student_Innen (auch ab dem ersten Semester).
Teilnehmen können alle Hochschulstudierende, also neben der Leibniz-Universität Hannover
auch Studierende der FHs, der FHDW und FHM, Fern-Unis, BA, MHH, TiHo, HMTM, etc.
Hauptsache, es gibt eine I-Bescheinigung.

Dresscode
Das ist eine Veranstaltung, wo Anstelle eines Frontalvortrags die Gruppe selber (unter fachkundiger Anleitung) baut!
Generell ist es sinnvoll, Kleidung zu tragen, die dreckig werden darf.
Bei Bedarf stellen wir Dir für die Veranstaltung einen Arbeits-Kittel zur Verfügung. Bei Kittel-Bedarf bitte parallel zur Anmeldung die Kleidergröße angeben.

Wichtig ist auch geschlossenes festes Schuhwerk, ideal sind Sicherheitsschuhe.

Verpflegung
Für die Verpflegung ist in Form von Getränken & Bratwürsten gesorgt. Wenn ihr wollt auch gerne vegetarisch.

Weihnachtsfeier 2013

Am Samstag, 14.12.2013 startete um 19:00 Uhr die Akakraft Weihnachtsfeier.

Bereits zwei Stunden vorher war ein kleines Aufbau-Team am werkeln, ein Clubkollege war sogar schon seit 14:00 Uhr dabei und hatte den Baum geschmückt und am Demag 5t-Kran aufgehangen. Die Einkaufstruppe hatte bereits am Vortag Zutaten geordert und ein ganz unerschrockener Geselle hatte sich der Kühlschränke angenommen und dabei in jeder Hinsicht "Charactère" gezeigt! Mit indirekter Baustrahlerbeleuchtung und professioneller PA-Anlage wurde die Halle opto-akustisch extrem aufgewertet, das ebenfalls schöne Ambiente 2012 konnte dabei erneut übertroffen werden.

Neben HotDogs und leckeren Fritten (in BMW-tauglichem Fritten-Öl anstelle des aufwendiger zu entsorgenden Fettes) gab es eine riesige Menge an selbst gemachten Vor- und Nachspeisen plus tonnenweise Knabberkram! Besonders gut ist dabei ein Ölteppichkuchen mit Hallen-Stileben (Jungs) und ein Mousse au chocolate (Mädels) angekommen. Der Gas-Grill durfte dank Absaughaube im Aka-Style[tm] ohne Bodennebelbildung innerhalb der Halle betrieben werden.Für Getränke war ebenfalls reichlich gesorgt, zum obligatorischen Gastro-Kühlschrank-Reigen gesellte sich eine liebevoll iterativ mit Zutaten versehene Feuerzangenbowle hinzu.

Von den erwarteten 30 Gästen waren rund 25 über den Abend verteilt anwesend, sogar der eine oder andere alte Herr ließ sich blicken! Auch die schon fast traditionelle Weihnachts-Playstation2-Ecke im baumarkt-gepimpten Suzuki "Pussy-Wagon" fand wieder großen Anklang bei jung und alt. Zum Abschluss gab es für den harten Kern noch eine Filmvorführung aus dem Bereich des Exploitationsfilms.

Verbesserungspotential gibt es wie immer bei den Absprachen und der Termintreue bei Auf- und Abbau, aber da muss ich mich auch an die eigene (+30Min.)-Nase fassen! Gut gelöst worden ist die Beschaffung, weil die übrig gebliebenen Sachen einfrierbar und so auf dem nächsten Clubabend oder gar der Jahreshauptversammlung noch verwertet werden können! Schön ist auch, dass jeder für sich und seine Gäste je 5€ Spende abgegeben hat, um den Verein zu entlasten.

An dieser Stelle vielen Dank an die helfenden Hände und die feierwütigen Gäste, durch welche die Weihnachtsfeier 2013 zu einer sehr schönen Veranstaltung geworden ist!

Satzung

§ 1 Name

Der Verein führt den Namen: „Akademische Gruppe für Kraftfahrwesen an der Leibniz Universität Hannover e. V. (AKAKRAFT)“. Der Verein steht in engem Kontakt zur Leibniz Universität Hannover.

§ 2 Sitz des Vereins

Sitz des Vereins ist Hannover.

§ 3 Ziele des Vereins

Ziele des Vereins sind: a) die Vertiefung der kraftfahrttechnischen Aus- und Weiterbildung der Studenten und Mitglieder in enger Bindung an verwandte Institute der Leibniz Universität Hannover, b) Erfahrungsaustausch mit der Kraftfahrzeugindustrie und c) motorsportlicher und geselliger Zusammenschluss der Mitglieder.

 

§ 4 Erhalt des Vereins

Der Verein erhält sich durch: a) Mitgliedsbeiträge, deren Höhe von der Hauptversammlung festgesetzt wird und die zu Beginn des Geschäftsjahres bzw. bei Beginn der Mitgliedschaft fällig werden, b) durch Ersatz der Kosten, die dem Verein durch Nutzung seiner Einrichtungen entstehen und c) durch Spenden.

 

§ 5 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 6 Haftungsbegrenzung

Die Haftung des Vereins ist auf sein Vermögen begrenzt und erstreckt sich nicht über die beschlossenen Beiträge und Umlagen hinaus. Die Haftung des Vereins gegenüber seinen Mitgliedern für leicht fahrlässig verursachte Schäden, die aus der Vereinstätigkeit herrühren, ist ausgeschlossen. Eine Haftung wegen grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes bleibt unberührt.

 

§ 7 Mitglieder

Der Verein hat aktive und inaktive Mitglieder. Aktives Mitglied kann jeder an einer Hochschule immatrikulierte Student sein. Inaktive Mitglieder können ehemalige aktive Mitglieder, sowie sonstige Personen mit akademischem Abschluss, sein.

§ 8 Aufnahme in den Verein

Mitglied wird, wer a) einen angemessenen Zeitraum (mindestens sechs Monate und maximal zwölf Monate) als Gast an den Klubabenden und den Aktivitäten zur Erhaltung der AKAKRAFT teilgenommen hat und b) als Gast einen Antrag auf Aufnahme als vorläufiges Mitglied an den Klubabend stellt. Und c) als vorläufiges Mitglied nach frühestens sechs Monaten und spätestens zur nächsten Jahreshauptversammlung einen Antrag auf Vollmitgliedschaft stellt. Über den Antrag auf vorläufige Mitgliedschaft entscheidet der Klubabend in gegebenenfalls geheimer Wahl. Stellt ein Gast nach zwölf Monaten keinen Antrag auf vorläufige Mitgliedschaft, erlöschen sein Gaststatus und der Anspruch auf vorläufige Mitgliedschaft. Der Antrag auf aktive Mitgliedschaft muss zu der Jahreshauptversammlung mündlich oder schriftlich gestellt werden. Ein Anspruch auf Aufnahme besteht nicht. Über die Aufnahme entscheidet die Hauptversammlung. Das vorläufige Mitglied muss bis zur Hauptversammlung Tätigkeiten zum Erhalt der AKAKRAFT (in der Regel 50 Arbeitsstunden) leisten. Die geleisteten Arbeitsstunden müssen von einem ordentlichen Mitglied bestätigt werden.

§ 8.1 Inaktive Mitgliedschaft

Stellt ein aktives Mitglied den Antrag auf inaktive Mitgliedschaft, so entscheidet der Vorstand über den Antrag für das Mitglied. Für das Mitglied endet mit Annahme des Antrags die aktive Mitgliedschaft. Die Inaktivierung muss auf der nächsten Hauptversammlung bestätigt werden.

§ 9 Ende der Mitgliedschaft

Die aktive Mitgliedschaft endet durch Ausscheiden aus der Hochschule. Aktive Mitglieder, die aus der Hochschule ausscheiden, werden automatisch inaktive Mitglieder. Die Mitgliedschaft endet a) durch den Tod, b) durch schriftliche Austrittserklärung an den Vorstand, c) durch Ausschluss, ca. wenn das Mitglied das Ansehen oder die Interessen des Vereins schädigt. cb. wenn es seinen Beitragsverpflichtungen über den Schluss des Geschäftsjahres hinaus trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung nicht nachkommt. cc. wenn es seinen Verpflichtungen gegenüber der Satzung nicht nachkommt. cd. aus einem anderen wichtigen Grund. Der Antrag auf Ausschluss eines Mitglieds kann durch jedes aktive Mitglied an den Vorstand gestellt werden, der über den Antrag entscheidet. Das vom Ausschluss bedrohte Mitglied muss vom Vorstand gehört werden. Der Beschluss über den Ausschluss ist dem betreffenden Mitglied schriftlich mitzuteilen. Gegen den Beschluss kann innerhalb eines Monats Berufung an die Hauptversammlung eingelegt werden, die dann endgültig entscheidet. In den Fällen des Ausschlusses entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung von Mitgliedsbeiträgen oder Umlagen.

§ 10 Rechte der Mitglieder

Rechte der Mitglieder: a) Teilnahme an den Hauptversammlungen, b) Teilnahme an den Veranstaltungen des Vereins und c) Nutzung des Vereinseigentums entsprechend der Hallenordnung.

§ 11 Pflichten der Mitglieder

Pflichten der Mitglieder: a) aktive Mitarbeit im Vereinsleben, b) Durchführung der vom Vorstand festgesetzten Arbeiten, c) Befolgung der Hallenordnung und d) Begleichung der in der Gebührenordnung festgelegten Kostensätze. e) Begleichung der von der JHV festgelegten Mitgliedsbeiträge. f) Mitteilung von Änderung wichtiger persönlicher Daten (z.B. Telefonnummer, Anschrift, Mailadresse, Exmatrikulation)

§ 12 Arbeitsleistung

Bei Bedarf kann der Vorstand von allen aktiven Mitgliedern abzuleistende Arbeitsstunden festlegen. Pro nicht abgeleisteter Arbeitsstunde muss ein vom Vorstand festzusetzender Betrag bis spätestens Ende des Geschäftsjahres an die Vereinskasse gezahlt werden.

§ 13 Organe

Die Organe des Vereins sind a) die Hauptversammlung, b) der Klubabend und c) der Vorstand.

 

§ 14 Hauptversammlung

§ 14.1 Aufgaben

Die Hauptversammlung ist oberstes Organ des Vereins und hat folgende Aufgaben: a) Wahl des Vorstandes, b) Wahl der Kassenprüfer, c) Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes des Vorstandes und dessen Entlastung, d) Festsetzung der Mitgliedsbeiträge, e) Beschlussfassung über Satzungsänderungen, f) Aufnahme neuer Mitglieder, g) Beschlussfassung über Auflösung des Vereins, h) Bestellung der Liquidatoren. Für Beschlüsse über Satzungsänderungen des Vereins ist eine 2/3-Mehrheit der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder erforderlich. Für den Beschluss der Auflösung des Vereins ist eine 2/3-Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder erforderlich. Über die Hauptversammlung ist Protokoll zu führen. Das Protokoll ist vom Protokollführer zu unterzeichnen und von einem Vorstandsmitglied gegenzuzeichnen.

§ 14.2 Stimmberechtigte

Stimmberechtigt ist jedes aktive Mitglied mit einer Stimme. Sämtliche Beschlüsse mit Ausnahme von Beschlüssen zu Satzungsänderungen und zur Auflösung des Vereins werden mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden aktiven Mitglieder gefasst. Die Abstimmung geschieht auf Antrag in geheimer Wahl.

§ 14.3 Einberufung

Die Hauptversammlung wird jeweils im 1. Monat eines Geschäftsjahres durch den 1. Vorsitzenden bzw. dessen Vertreter einberufen. Die Einberufung hat mindestens 10 Tage vorher durch öffentliche Ankündigung, z. B. auf den Webseiten der AKAKRAFT oder im Emailverteiler der Akakraft oder durch schriftliche Benachrichtigung zu erfolgen. Bei Bedarf können weitere Hauptversammlungen einberufen werden.

§ 14.4 Beschlussfähigkeit

Beschlussfähig ist die Hauptversammlung, wenn a) die Einberufung ordnungsgemäß erfolgt ist und b) mindestens 2/3 der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind. Ist die Hauptversammlung nicht beschlussfähig, so wird eine weitere Hauptversammlung frühestens zum 10. Tage, spätestens jedoch zum 30. Tage nach der Hauptversammlung einberufen, die bereits durch Anwesenheit des Vorstandes nach § 26 BGB beschlussfähig ist.

§ 15 Vorstand

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte für die Dauer eines Jahres gewählt; eine Wiederwahl ist zulässig. Er bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zur Neuwahl im Amt. Die Wahl erfolgt schriftlich, soweit ein Mitglied des Vereins dies verlangt. Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende, der 2. Vorsitzende und der Kassenwart. Jeweils zwei Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gemeinsam. Der erweiterte Vorstand besteht aus: a) einem Schriftwart und b) einem Beisitzer. Der Beisitzer kann auch ein inaktives Mitglied sein. Der erste Vorsitzende muss aktives Mitglied sein. Der Vorstand nimmt alle Aufgaben wahr, die nicht durch Gesetz oder Satzung der Hauptversammlung zugewiesen sind.

§ 16 Klubabend

§ 16.1 Aufgaben

Der Klubabend entscheidet über Belange des täglichen Vereinslebens, soweit diese nicht durch die Hauptversammlung entschieden werden müssen oder durch den Vorstand entschieden werden können. Insbesondere beschließt er die Aufnahme vorläufiger Mitglieder und die Gebührenordnung mit Ausnahme der Mitgliedsbeiträge.

§ 16.1 Aufgaben

Der Klubabend entscheidet über Belange des täglichen Vereinslebens, soweit diese nicht durch die Hauptversammlung entschieden werden müssen, oder durch den Vorstand entschieden werden können. Insbesondere beschließt er die Aufnahme vorläufiger Mitglieder und die Gebührenordnung. Darüber hinaus hat der Klubabend das Recht, die Hallenordnung mit einer 50 %-Mehrheit der gesamten aktiven Mitglieder zu ändern.

 

§ 16.2 Stimmberechtigte

Der Klubabend ist beschlussfähig, wenn 50 % der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind. Er entscheidet mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Er tagt in regelmäßigen Abständen, mindestens jedoch einmal im Monat. Über die Beschlüsse des Klubabends ist Protokoll zuführen.

 

§ 17 Mitgliedsbeiträge

StatusBeitrag
Vorläufig 36 €
Aktiv (Student) 36 €
Aktiv mit Einkommen (bspw. WiMi) 72 €
Inaktiv mit Schlüssel 72 €
Inaktiv ohne Schlüssel 36 €


§ 18 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Regelung dieser Satzung lässt deren Wirksamkeit im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt die Regelung, welche nach Auslegung dem Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung weitestgehend entspricht, hilfsweise die gesetzliche Regelung.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Akademische Gruppe für Kraftfahrtwesen an der Leibniz Univeristät Hannover e. V. (AKAKRAFT)
Appelstraße 9a
Postfach 50
30167 Hannover

1. Vorsitzender: Jan Simon

2. Vorsitzender: Dipl.-Ing. Christian A. Seefisch


Telefon: +49 (0) 511 762 3159
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Registereintrag: Eintragung im Vereinsregister. Registergericht: Amtsgericht Hannover Registernummer: VR2591  

Quelle: Impressum erstellt durch den Impressum-Generator von e-recht24.de


Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.   Quellverweis: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Weitere Beiträge ...

  1. Punktschweißen